Druckversion
header main content persoenliches glaubensleben
Advent, Advent,weil der Regentbald kommen soll.Doch das Gebäckist längst schon weg,es schmeckt so toll.
Weihnachtsbuden, Weihnachtsmarkt,
Es war einmal ein kleiner Stern, der am Himmel leuchtete. Er freute sich sehr, über das helle Licht, welches er auf die Erde zu den Menschen schickte. Doch eines Tages stelle er fest, dass die Menschen ihn gar nicht wahrnahmen, nie zum Himmel schauten und die Augen nur für anderes offen haben.
Vor meinem inneren Auge sah ich eine Schatztruhe. Sie wurde geöffnet und war voll von Kostbarkeiten. Leuchtende Perlen und sonstige verschiedene Schätze waren darin aufbewahrt.
Ich habe gerade mit meiner Frau mal wieder Musik auf dem Sofa genossen. Ich bin ja noch stolzer Besitzer eines Thorens Plattenspielers, kombiniert mit zwei alten Kef Boxen und dem Naim Verstärker: Ein Ohren-Traum!
Manchmal ist es schwer zu verstehen.Manchmal weiß ich nicht, wohin mich mein Weg führt.Manchmal will ich nicht mehr weitergehen.Manchmal weiß ich nicht, ob noch etwas mein Herz anrührt.
Du hast dich plötzlich aufgemachtund kehrst zu mir nicht wieder.So plötzlich, mitten in der Nacht,legst du dein Leben nieder.
Sadam ist schon lange gehängt! Ist die Welt eigentlich ein Stück sicherer ohne ihn oder tun wir nur irgendwelche Schlussstriche zieh`n? "Gewalt und Tod" - leidet ihr jetzt Not? Oder macht ihr weiter wie bisher? Ihr habt eine große Zukunft, wir machen es euch nicht schwer.
Herrlicher Heiland ich bete dich an! DU bist es, der all die Wunder getan! Himmel und Erde sind dir untertan, DU bist der EINE mit dem LEBEN begann!
Gnade ist es, dich zu kennen,Glauben wird durch dich zur Tat,Trug und Wahrheit darf erkennen,wer zu dir gefunden hat.

Anzeige der Resultate 1 bis 10 von insgesamt 91

| 1

| 2

| 3

| 4

| 5

| 6

| 7

| 8

| 9

| 10

| nächste Seite >



Abmeldung